Die eheliche Pflicht

§ 1353 BGB:

Die Ehegatten sind einander zur ehelichen Lebensgemeinschaft verpflichtet.

Zur ehelichen Lebensgemeinschaft gehört eine gemeinsame Wohnung. Der Mann hat die Pflicht, zu arbeiten und den Lebensunterhalt für die Familie zu erwirtschaften. Die Frau sorgt für ein sauberes Haus, geht einkaufen, kocht Essen und kümmert sich um die Kinder.

Eheliche Lebensgemeinschaft ist mehr als eine Wohngemeinschaft. Die Ehe wird zum Zweck, eine Familie zu gründen und Kinder zu zeugen, geschlossen.
Weiterlesen

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Die natürliche Rangfolge

Mann und Frau regeln ihre Angelegenheiten in der Regel gemeinsam. Hin und wieder kommt es aber vor, daß sie sich nicht einig werden.

In diesen Fällen entscheidet selbstverständlich der Mann als der intelligentere. Alles andere wäre widersinnig.

Wären Mann und Frau in der Familie gleichgestellt, müßte jedesmal das Familien- oder Vormundschaftsgericht entscheiden.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Ehe und Familie

Artikel 6 Absatz 1 des Grundgesetzes lautet:

Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

Das Grundgesetz ist 1949 entstanden. Zugrundezulegen ist, was 1949 unter Ehe und Familie verstanden wurde.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Ausnahmefälle

Einwand:

🙋 „Es gibt doch auch Frauen, die für den Männerberuf geeignet sind?“

Richtig. Es gibt auch Minderjährige, die schon vor ihrem 18. Geburtstag die volle geistige Reife erreicht haben.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Freie Berufswahl

Artikel 12 des Grundgesetzes gewährt die Berufswahlfreiheit. Er lautet wie folgt:

Alle Deutschen haben das Recht,
Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen.
Die Berufsausübung kann durch Gesetz geregelt werden.

Zu beachten ist insbesondere der zweite Satz. Denn nicht jeder ist für jeden Beruf geeignet.

Für bestimmte Berufe muß es Zulassungsvoraussetzungen geben. Der Gesetzgeber legt diese fest und regelt ein objektives Prüfungsverfahren.

Berufswahlfreiheit bedeutet:
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Gleichberechtigung

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt“, heißt es in Artikel 3 Absatz 2 des Grundgesetzes.

Gleichberechtigt heißt: Mit gleichen Rechten ausgestattet.

Der Mann hat das Recht auf Leben.
=> Die Frau hat das Recht auf Leben.

Der Mann hat das Recht auf freie Meinungsäußerung.
=> Die Frau hat das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Gleichberechtigung ist nicht zu verwechseln mit Gleichbehandlung.

Die Gleichbehandlung ist in Absatz 3 geregelt:
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Gleichheit ist sinnlos

Die Natur hat zwei Geschlechter hervorgebracht und mit unterschiedlichen Fähigkeiten ausgestattet.

Das ist sinnvoll, damit von vornherein Klarheit herrscht, wer welche Aufgabe zu übernehmen hat.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen